Produktion

Für Tischlereien und Schreinereien gibt es in orgacalc ein spezielles Modul, um Stücklisten zu erstellen. Dabei werden alle Teile im gewünschten Fertigmaß erfasst und das Programm errechnet alle erforderlichen Zuschnittmaße.
Werden Ihre Teile aus einem CAD System exportiert, unterstützt orgacalc auch vieleckige oder runde Teile. Dabei werden die Maße für alle Anleimer mit aufwendigen mathematischen Funktionen berechnet, um möglichst genaue Resultate zu liefern.

Mit den berechneten Zuschnittmaßen werden dann die Fertigungspapiere nur noch ausgedruckt. Dabei wird auch immer ein Barcode mitgedruckt, der bei der Ausführung für die Zeiterfassung benutzt werden kann.

Durch die Kombination aus exakter Materialermittlung und minutengenauer Zeiterfassung erhalten Sie aus den gewonnenen Daten eine sehr genaue Nachkalkulation.

Die Verschnittoptimierung ist ein integrierter Bestandteil des Systems. Projekte können einzeln oder kombiniert optimiert werden. Verwenden Sie die Optimierung auch für die Ermittlung des genauen Materialbedarfs.
Die Teile aus der zuvor erfassten Stückliste werden in einem Optimierungsalgoithmus auf die Platten aufgeteilt. Dabei ermittelt das Programm den bestmöglichen Kompromiss aus minimalem Verschnitt und möglichst schnellen Zuschnitt.
Dem Optimierungsprozeß können Materialien unterschiedlicher Größe zur Verfügung gestellt werden. Die einzelnen Formate können zudem mit Prioritäten versehen werden, um Restteile aus vorangegangenen Aufträgen noch aufzubrauchen.